SILYMARIN STADA 117 mg Hartkapseln

100 St HKP

STADA GmbH
PZN: 02327739

statt
44,99 €*
17,25 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 62 % **
Dosierung
1. Erwachsene:
2-3 mal täglich 1 Kapsel.

2. Kinder und Jugendliche:
Die Anwendung ist nicht vorgesehen.

3. Ältere Patienten:
Für diese Anwendungsgruppe liegen keine Dosierungsempfehlungen vor.

4. Besondere Patientengruppen:
4.1. Patienten mit Niereninsuffizienz:
Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nierenfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

Art und Dauer der Anwendung
- Die Kapseln werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) eingenommen.
- Über die Dauer der Einnahme entscheidet der behandelnde Arzt.
Kombinationen mit anderen Arzneimitteln:
- Bei gleichzeitiger Einnahme von Silymarin und Amiodaron ist nicht ausgeschlossen, dass die antiarrhythmische Wirkung von Amiodaron verstärkt wird.
- Durch Besserung der Leberfunktion unter der Einnahme von Silymarin kann die Metabolisierung von anderen gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln verändert werden, sodass gegebenenfalls die Dosierung angepasst werden muss.
Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden.

Anwendungsbeschränkungen
Das Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen bestimmt.

Hinweise zu den Anwendungsgebieten
- Die Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z.B. Alkohol).
- Bei Gelbsucht (hell- bis dunkelgelbe Hautverfärbung, Gelbfärbung des Augenweiß) ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.
- Bei akuten Vergiftungen ist umgehend der Arzt aufzusuchen.
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, andere Korbblütler oder einen der sonstigen Bestandteile.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern und Jugendlichen liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Darüber hinaus gibt es aufgrund des Anwendungsgebietes keinen relevanten Gebrauch in diesen Patientengruppen. Silymarin soll deshalb nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Schwangerschaft
Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Stillzeit
Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichenden Untersuchungen in der Stillzeit nicht angewendet werden.

Fertilität
Es liegen keine Untersuchungen zur Beeinflussung der Fertilität vor.
Gelegentliche unerwünschte Wirkungen (>= 0,1% und < 1%)
- gastrointestinale Beschwerden, leicht laxierende Wirkung
- Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschlag, Juckreiz oder Atemnot

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Asthmaanfall


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr