OCTENISEPT Vaginaltherapeutikum Vaginallösung

50 ml Vaginallösung

SCHÜLKE & MAYR GmbH
PZN: 00615641

statt
9,96 €*
5,75 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 42 % **
Grundpreis: 115,00 €/l
Warnhinweis:
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Dosierung
Den Vaginalapplikator am ersten Tag der Behandlung morgens und abends, danach 1-mal täglich abends tief in die Vagina einführen und die Sprühkappe des Applikators 10-mal hintereinander herunterdrücken.

Zur Vorbeugung einer erneuten Infektion sollte der Partner mit in die Behandlung einbezogen werden. Hierzu ist das Präparat ohne Applikator mit aufgesetzter Sprühkappe auf das männliche Genital bis zur vollständigen Benetzung aufzusprühen.

Art und Dauer der Anwendung
- Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage.
- Bei Persistenz der Symptome und Rezidiven ist eine gynäkologische Untersuchung inkl. mikrobiologischer Diagnostik und ggf. antibiotischer bzw. antimykotischer Therapie erforderlich.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
- Das Vaginaltherapeutikum nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z. B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen.
- Das Vaginaltherapeutikum sollte nicht zusammen mit Antiseptika auf PVP-Iod-Basis zur Behandlung von Vaginalinfektionen angewendet werden, da es im Grenzbereich zu braunen bis violetten Verfärbungen kommen kann.
- Die Anwendung des Vaginaltherapeutikums im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.

Hinweise zur Handhabung
- Vor der ersten Anwendung Schutz- und Sprühkappe von der Flasche abziehen und sicher verwahren, dann den Applikator aus der Hülle entnehmen und ihn auf Flasche aufsetzen.
- Es wird empfohlen, den Applikator auf der Toilette sitzend oder im Bett liegend tief in die Vagina einzuführen.
- Danach ist die Kappe des Applikators 10-mal hintereinander herunterzudrücken.
- Nach der Anwendung sollte der Applikator äußerlich abgewischt werden und etwas Präparat mit nach unten gerichtetem Applikator ausgesprüht werden.
- Vor erneuter Anwendung ist mit nach unten gerichtetem Applikator 1- bis 2-mal anzusprühen.
Hinweise an den Patienten:
- Das Vaginaltherapeutikum hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Inkompatibilitäten:
- Das Octenidin-Kation kann mit anionischen Tensiden z.B. aus Wasch- und Reinigungspräparaten schwerlösliche Komplexverbindungen bilden.
Linderung der Symptomatik bei bakteriell bedingtem Juckreiz, Brennen und Ausfluss im Vaginalbereich.
Absolute Kontraindikationen
Das Vaginaltherapeutikum sollte nicht bei Unverträglichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe angewendet werden.

Für die Anwendung bei Kindern unter 8 Jahren liegen noch keine ausreichenden Erfahrungen vor.

Schwangerschaft
- Es liegen keine Erfahrungen beim Menschen mit der Anwendung des Vaginaltherapeutikums in der Schwangerschaft vor.
- Aus Gründen der Vorsicht soll das Vaginaltherapeutikum nicht während des ersten Trimesters der Schwangerschaft angewendet werden.
- Tierexperimentelle Studien gaben keinen Hinweis auf teratogene oder andere embryotoxische Effekte von Octenidindihydrochlorid und Phenoxyethanol.

Stillzeit
- Es liegen keine Erfahrungen beim Menschen mit der Anwendung des Vaginaltherapeutikums in der Stillzeit vor.
- Es liegen keine ausreichenden tierexperimentellen und klinischen Daten zur Anwendung während der Stillzeit vor.
- Da Octenidindihydrochlorid nicht oder nur in geringsten Mengen resorbiert wird, ist davon auszugehen, dass es nicht in die Muttermilch übergeht.
- Phenoxyethanol wird schnell und praktisch vollständig resorbiert und nahezu quantitativ als Oxidationsprodukt über die Nieren ausgeschieden. Eine Anreicherung in der Muttermilch ist somit unwahrscheinlich.
Seltene unerwünschte Wirkungen (>= 0,01% und < 0,1%)
- Brennen, Rötung, Juckreiz und Wärmegefühl.

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
- Kontaktallergische Reaktionen, wie z. B. eine vorübergehende Rötung.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr